Hinrichtungen 2013: min. 778 plus 'Tausende' in China

Ist die Todesstrafe für den Staat kostengünstiger als eine Haftstrafe?

Zitate aus Zuschriften:

.........wollt ihr sie ein Leben lang durchfüttern..........
.........Ich bezahle bestimmt keine Steuern, damit einer der o.g. sein restliches Leben ein Dach über dem Kopf hat und täglich 3 Mahlzeiten kriegt........

Mal abgesehen davon, dass das Kostenargument per se menschenverachtend ist, ist es auch sachlich falsch.

In den USA sind die Kosten für eine Hinrichtung wesentlich höher als die Kosten für lebenslange Haft. In Texas beispielsweise kostet ein Todesurteil im Schnitt $2,3 Mio. - mehr als dreimal so viel wie in dem Fall, wo der Angeklagte 40 Jahre in Einzelhaft auf höchster Sicherheitsstufe untergebracht würde. (Genaue Zahlen gibt es beim Death Penalty Information Center hier.)Der Grund sind u.a. die aufwändigen Berufungsverfahren, die verhindern sollen, dass ein Unschuldiger zum Tode verurteilt wird.

Die Todesstrafe in der Welt

Es gibt leider noch 46 Staaten und Territorien, die eine Todesstrafe im Gesetz beibehalten und in den letzten zehn Jahren auch Hinrichtungen durchgeführt haben, unter ihnen auch Staaten wie die USA oder Japan.

Einen kleinen Überblick über die Todesstrafe weltweit finden Sie hier.