Hinrichtungen 2013: min. 778 plus 'Tausende' in China

Gästebuch

Anzeige: 46 - 50 von 163.
 

Michael Rennings aus Ludwigshafen

Donnerstag, 07-02-13 20:09

Hallo Kristina,

Ich habe dem was du geschrieben hast nichts hinzuzufügen.

Ich kenne die Geschichte des 16 jährigen Mädchens von dem du schreibst
nicht (noch nicht).

Jedoch zeigt sie wieder mal erneut wie grausam und unmenschlich die Todesstrafe ist.

Denn ganz egal was dieses Mädchen auch immer getan hatt,
mit 16 Jahren ist man meiner Meinung nach noch ein halbes Kind, und ist desshalb nicht wie ein Erwachssener zu behandeln, und schon gar nicht,so wie niemand, mit der Todesstrafe zu bestrafen.

Ich wünsche Dir dass du deinen Mut nicht verlierst.

Liebe Grüsse,

Michael Rennings


 

Gerd Schober aus München

Mittwoch, 06-02-13 22:23

Grüß Gott!

Liebe Leute, ich habe schon gegoogelt, aber keine Antwort auf meine Frage gefunden: Ist Paul Colella frei?

Vielleicht wißt ihr es. Ich habe sein "Uncensored from Death Row" gelesen und seine Geschichte (wenn man es so nennen mag) verfolgt. Eigentlich müßte er bereits 2012 freigekommen sein, aber es ist nichts darüber zu finden. Wenn jemand etwas weiß, sagt es mir. Es würde mich wirklich freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Gerd

 

kristina bode aus kiel

Montag, 04-02-13 13:49

Hallo Michael und alle Anderen.

Ich glaube, es ist vollkommen egal, wie oft man erklärt, das man nicht für die Täterglorifizierung ist, sondern dafür, das Verbrecher lebenslang weggesperrt werden, aber nicht hingerichtet.

Ich habe die Erfahrung gemacht, wer das Haar in der Suppe finden will, wird es finden!

Natürlich ist es ein wenig deprimierend, wenn man einen Artikel schreibt und dann nur negative Resonanz bekommt.

In meinem letzten Blogartikel schrieb ich über ein 16 jähriges Mädchen, das gehängt wurde.

Die Einleitung zum Film wurde ein wenig länger, als nur ein paar Sätze - und sind ganz sicher nicht neutral und emotionslos geschrieben worden.

Das kann man mir natürlich ankreiden, auf der anderen Seite bin ich auch nur ein Mensch, der fühlt und der Mitleid empfindet.

Das, was dem Mädchen zugestossen ist, ist unglaublich grausam - aber anstatt das man auf die Geschichte eingeht, zerfetzt man mich, weil ich nicht objektiv den Bericht geschrieben habe.

Die Filme dazu hat sich der Kritiker erst gar nicht angesehen, was mich dazu veranlasst, zu behaupten, es geht manchen Leuten gar nicht um die ehrliche Auseinandersetzung mit einem Thema, sondern nur darum, den Anderen anzugreifen.

Mir ist es egal, ich denke immer - wenn ich nur einen Menschen dazu bewegen kann, darüber nachzudenken - dann habe ich was bewegt.

 

Michael Rennings aus Ludwigshafen

Samstag, 02-02-13 00:02

Hallo Jessica R,

ich nehme mal an dass sich Dein
letzter Eintrag auf meinen letzten Eintrag bezog, was für andere villeicht nicht so klar hervorgeht, wenn sie nur Deinen Eintrag lesen.

Wie auch immer,

ich weis eigentlich nicht so genau was Dein letzter Eintrag nun aussagen soll.
Selbstverstänlich weiss ich, dass derjenige der seinen Mund aufmacht, warum auch immer,Angriffen ausgesetzt ist.

Wenn diese Angriffe allerdings nicht nur verbal bleiben sonder in Drohungen massiverer Art übergehen
dann ist dass schon etwas "Böses" wie du es nennst.

Mich kann so schnell nichts erschüttern, doch was mir in der letzten Zeit passiert ist schon sehr heftig.

Ich bin noch nie und würde niemals mit einem Befürworter der Todesstrafe so verfahren

Ich bin immer für Diskussionen, und wenn jemand ein
Beführworter der Todesstrafe bleiben will, dann höre ich auf und denke für ihn oder sie ist es so in Orndung.

Ich gehe das Risiko ein bedroht zu werden, denn sonst würde ich meine Artikel, nicht veöffentlichen, und damit meine ich nicht nur im Gästebuch hier,
Da das den Rahmen dieses Gästebuches sprengen würde.

Man sagt mir ich könnte ja ruhig gegen ungerechtfertigte Gewalt und somit gegen die Todesstrafe sein, müsste aber ja nicht unbedingt darüber schreiben ?!?.

Wie wird es wohl erst werden wenn ich meine Manuskripte möglicherweise irgendwann in einen Buch veröffentliche ?

Ich bilde mir nichts darauf ein, aber ich kann nun mal nicht anders als zu schreiben und dies zu veröffentlichen.

Es stimmt, als Gegener der Todesstrafe und ein aktiver Gegner der Todesstrafe ist mener Meinung
nach nur
der, der dies in Disskusionen um das Thema offen sagt,jedenfalls muss man da schon sehr hartgesotten sein
da anscheinend die Befürworter der Todesstrafe in unserem Land zunehmen.

Aber auch ich habe manchmal
Angst, da ich ein Mensch bin.

Und wen ich das hier unter Gleichgesinnten nicht äussern darf, wo sonst ?,

Freundliche Grüsse,

Michael Rennings

 

Jessica R.

Montag, 21-01-13 07:41

Das ist halt so....
Das Thema Todesstrafe ist sehr emotional besetzt und leider sind ohnehin viele Menschen nicht in der Lage, abweichende Meinungen zu akzeptieren.

Allerdings muß auch gesagt werden, daß es umgekehrt auch Todesstrafengegner gibt, die die Befürworter (selbst Angehörige von Verbrechensopfern) als blutrünstige Sadisten und was weiß ich beschimpfen.

Ich glaube, bei diesem Thema wäre schon viel gewonnen, wenn man bei seinem "Gegner" (ganz gleich aus welchem Lager) nicht gleich nur Böses unterstellen würde....

 
 

Wir verweisen aus gegebenem Anlass nochmals ausdrücklich auf unsere Datenschutzerklärung:
"Bitte beachten Sie, dass persönliche Informationen, die Sie in öffentlich zugänglichen Bereichen wie Gästebuch etc. veröffentlichen, von anderen Benutzern missbraucht werden können."

Eintragen

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz 

Facebook

News

14.12.14
Ein Gericht im US-Bundesstaat Arizona hat die Mordanklage gegen die Ex-Todeskandidatin Debra Milke... mehr


14.12.14
Mit einer Stunde Verspätung wurde am Mittwochmorgen nach Mitternacht der 48-jährige Paul Goodwin im... mehr


14.12.14
Mit gut dreistündiger Verspätung aufgrund letzter Anträge für einen Hinrichtungsaufschub wurde am... mehr