Hinrichtungen 2013: min. 778 plus 'Tausende' in China

Online-Publikationen

Publikationen der Initiative gegen die Todesstrafe e.V.

Eine Einführung in das Thema Todesstrafe mit besonderem Augenmerk auf die Anwendung der Todesstrafe in den USA.

Eine Zusammenfassung von Argumenten für und gegen die Todesstrafe.

Publikationen von Amnesty International

Bericht von Amnesty International zum Stand der Todesstrafe weltweit im Jahr 2009.

Publikationen des Death Penalty Information Center

Bericht zum Stand der Todesstrafe in den USA am Ende des Jahres 2009.

Eine Studie zu den Kosten der Todesstrafe in den USA. In englischer Sprache.

Welche Informationen stehen Geschworenen in Todesstrafenfällen tatsächlich zur Verfügung? In englischer Sprache.

Publikationen der NCADP

Berichte zu vier Fällen von Männer, die hingerichtet wurden, obwohl eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass sie tatsächlich unschuldig waren. In englischer Sprache.

Publikationen der Murder Victim's Families for Human Rights

Sonderausgabe des Newsletters der Opferorganisation 'Murder Victim's Families for Human Rights' zum Thema 'Abschluss'. Bringt die Todesstrafe Opferangehörigen wirklich einen Abschluss? In englischer Sprache.

Publikationen der Murder Victim's Families for Reconciliation

Ein Bericht über Erfahrungen von Opferangehörigen, die die Todesstrafe ablehnen. In englischer Sprache.

Publikationen der Sound Portraits Productions

"The Execution Tapes" ist der Mitschnitt einer einstündigen Radioshow in der Ausschnitte von Tonbandaufzeichungen, die während Hinrichtungen auf dem elektrischen Stuhl in Georgia gemacht wurden, ausgestrahlt wurden. Der Mitschnitt der Hinrichtung von Ivon Ray Stanley ist genauso auf dem Band wie auch die Tonbandaufzeichung einer Hinrichtung, bei der der Gefangene während des ersten zweiminütigen Elektroschocks nicht starb und dieser wiederholt werden musste. Sprache: englisch

Witness to an Execution erzählt die Geschichten der Männer und Frauen, die in den Hinrichtungen von Gefangenen in der Wallsunit in Huntsville, Texas, involviert sind. Erzählt vom ehemaligen Anstaltsleiter Jim Willet, der bei jeder Hinrichtung anwesend sein musste, beschreibt der Bericht genau den Ablauf von Hinrichtungen mittels tödlicher Injektion. Die meisten der interviewten Angestellten des Texas Department of Corrections waren bei über 100 Hinrichtungen anwesend. In englischer Sprache.

Publikationen des National Death Row Assistance Network (NDRAN)

Menschen die sich einem Mordprozess gegenübersehen, wissen häufig nicht, wie diese Prozesse von statten gehen. Daher kann es passieren, dass sie Fehler machen, notwendige Schritte nicht einleiten oder es nicht schaffen, eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung zu ihrem Rechtsanwalt herzustellen. Der Angeklagte und/oder seine Familie wollen der Verteidigung vielleicht Hilfestellung geben, aber mangelnde Sachkenntnis hindert sie daran.

Die meisten Kapitalverbrechen werden nicht lückenlos untersucht, weil Geld, Personal und Zeit hierzu fehlen. Wichtige Dokumente gehen oftmals verloren, weil die Akten nicht ordnungsgemäß geführt werden. Leute wissen nicht, wie man Diskretion wahrt oder mit den Medien spricht, wenn es erforderlich ist.

Um hier Abhilfe zu schaffen, entwickelte die Koalition zur Abschaffung der Todesstrafe Missouri ein Informationshandbuch für Angeklagte und ihre Familien. Während einer Diskussion, in welcher die Gründe zur Entwicklung des Paketes dargestellt wurden, offenbarten sich unzählige Gruselgeschichten von Familien unter Schock, die besonders während der entscheidenden Wochen direkt nach der Verhaftung ihres geliebten Menschen, noch keine Ahnung von Strafrechtsverfahren haben.

Dieses Handbuch fußt auf der ausgezeichneten Arbeit, welche die Koalition von Missouri geleistet hat, um Leuten in allen 38 Todesstrafe-Staaten zu helfen, die Verfahren in ihren Staaten zu verstehen, Zugang zu lokalen und nationalen Unterstützungsgruppen sowie grundlegenden Rat darüber zu erhalten, wie man mit Rechtsanwälten arbeitet. Es wurde als erster Schritt zum Erstellen eines Teams designt, das den Angeklagten, seine oder ihre Familie, Freunde, Rechtsanwälte und die Ermittlungsbeamten einschließt, und um sicherzustellen, dass alle ihren Teil tun, um eine bestmögliche Verteidigung zu gewährleisten.

In englischer Sprache

Publikationen des Columbia Human Rights Law Review

Das Handbuch für Gefangenen-Anwälte beschäftigt sich ausschließlich mit jenen Rechtsgebieten, die sich auf die Rechte von Gefangenen beziehen. Es enthält Information darüber, wie man mit einer Verurteilung umgeht, welche Rechte ein Gefängnisinsasse hat und über die verschiedenen Wege, mit denen man eine frühzeitige Entlassung aus dem Gefängnis erreichen kann.

In englischer Sprache

Publikationen des U.S. Department of Justice - Bureau of Justice Statistics

Das Diskussionspapier von Floyd Feeney University of California at Davis School of Law Davis, California (1998) im Auftrag des U.S. Department of Justice liefert einen ausführlichen Vergleich zwischen amerikanischem und deutschem Strafverfolgungssystem. In englischer Sprache.

News

20.07.14
Im US-Bundesstaat Kalifornien hat ein Bundesrichter die Todesstrafe für verfassungswidrig erklärt. mehr


20.07.14
Nach längerem juristischem Tauziehen wurde am Mittwochabend mit mehreren Stunden Verspätung im... mehr


12.07.14
Zwei Hinrichtungen waren für Donnerstag in USA geplant - eine wurde durchgeführt, der andere... mehr