Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

News

24.10.2015 | Arizona: Fehlgeschlagene Einfuhr von Hinrichtungsmedikamenten

Am Phoenix International Airport in Arizona wurde auf einem Flug der British Airways Airline eine Lieferung des Hinrichtungsmedikaments Sodium Thiopental von der FDA (Food and Drug Administration) beschlagnahmt.

Der Staat Arizona hat für 27 000 Dollar (rund 25 000 Euro) eine Lieferung des illegalen Medikaments zu Hinrichtungszwecken einführen wollen. Thiopental wird nur noch von Herstellern produziert, die nicht von der FDA anerkannt sind. Somit hat Arizona - wie auch viele andere Bundesstaaten - ein Beschaffungsproblem.

Andrew Wilder, der Sprecher der staatlichen Gefängnisbehörde, gab an, dass die Behörde gegen das Zurückhalten der Medikamente seitens der FDA rechtlich vorgeht.

Monate zuvor wurde Nebraskas Gouverneur von der FDA daraufhin gewiesen, dass die Einfuhr der nötigen Medikamente aus Indien illegal sei, die er auf diesem Wege beschaffen wollte.

Quelle:
news.sky.com/story/1575002/lethal-injection-drug-seized-at-phoenix-airport
(23.10.2015)