caller t3lib_DB::exec_INSERTquery
ERROR Duplicate entry '6e53697446b16209024ef790abab60ee' for key 'PRIMARY'
lastBuiltQuery INSERT INTO fe_session_data
(
hash,
content,
tstamp
) VALUES (
'6e53697446b16209024ef790abab60ee',
'a:1:{s:16:\"tx_mhhttpbl_user\";b:1;}',
'1560260553'
)
debug_backtrace require#80 // tslib_fe->determineId#296 // t3lib_div::callUserFunction#879 // call_user_func_array#4656 // tx_mhhttpbl->checkBlacklist# // tslib_feUserAuth->storeSessionData#79 // t3lib_DB->exec_INSERTquery#398 // t3lib_DB->debug#181
Florida: Bei einem Todesurteil keine Einigkeit in der Jury nötig- Initiative gegen die Todesstrafe e.V.
 
 
 
 
 
 

Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

News

03.03.2016 | Florida: Bei einem Todesurteil keine Einigkeit in der Jury nötig

Am Mittwoch wurde im Senat der Antrag abgelehnt, der bei einem Todesurteil die Einigkeit der Jury erforderlich machen soll.

Es wurde zweifach abgestimmt und beide Male wurde relativ knapp gegen den Antrag gestimmt: Mit 22 zu 18 Stimmen beim ersten Voting und mit 23 zu 17 Stimmen bei der zweiten Abstimmung.
Somit werden in Zukunft bei einem Todesstrafenprozeß zehn der eigentlich geforderten zwölf Stimmen einer Jury zählen, um einen Täter zum Tode zu verurteilen.

Quelle:
http://www.washingtontimes.com/news/2016/mar/2/florida-senate-narrowly-votes-down-death-penalty-c/
(02.03.2016, Associated Press, Washington Times)