Durchgeführte Hinrichtungen 2008: 38

News

05.03.2017 | Jordanien: 15 Menschen hingerichtet

Jordanien hat am gestrigen Samstag 15 Menschen im Süden von Amman gehängt, davon waren zehn Insassen wegen Terrorismus verurteilt. Es war die größte Hinrichtungsserie, die seit Wiedereinführung der Todesstrafe vor zwei Jahren stattgefunden hat.

Attacken, Bombenattentate und Angriffe auf Sicherheitskräfte sorgten für zehn der Verurteilten für die Todesstrafe.
Regierungssprecher Mohammed al-Momani teilte mit, dass die übrigen fünf Häftlinge wegen schwerer Verbrechen zum Tode verurteilt wurden, u.a. wegen Inzest und Vergewaltigung.

Samah Hadid, Stellvertretender Geschäftsführer der Amnesty International in Beirut sagte, dass die hohe Anzahl und die Verschwiegenheit der Hinrichtungen schockierend sind. Zudem gebe es keinerlei Beweise dafür, dass die Todesstrafe als abschreckendes Mittel gegen Gewalttaten wirke, auch nicht bei terroristischen Attacken.

Jordanien hatte zuvor ein neunjähriges Hinrichtungsmoratorium, das allerdings 2015 aufgehoben wurde.

Quelle:
http://edition.cnn.com/2017/03/04/middleeast/jordan-inmates-execution/
(04.03.2017, Mariano Castillo, Jomana Karadsheh)




www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

 


Lorem

text

Lorem

20.12.2008
lkdj sdfd sdfsdf sd sdfsdff sd sdfsfsdf sd fsdfsdfsd fsdf sdffsdfsldkfj mehr

20.12.2008
lkdj sdfd sdfsdf sd sdfsdff sd sdfsfsdf sd fsdfsdfsd fsdf sdffsdfsldkfj mehr