Hinrichtungen 2018: min. 690 plus 'Tausende' in China

News

13.04.2016 | Kenneth Fults in Georgia hingerichtet

Gestern wurde Kenneth Fults (47) im Diagnostic and Classification State Prison in Georgia per Giftinjektion hingerichtet. Für tot erklärt wurde er um 19:37 Uhr Ortszeit, 15 Minuten nach dem ihm das Gift injiziert wurde. Montag Abend wurde sein Gnadengesuch vom Berufungsgericht abgewiesen.

1996 tötete Fults die damals 19-jährige Cathy Bounds während eines Raubüberfalls. Zuvor habe Fults ebenfalls schon Raubüberfälle begangen, bei denen er auch Waffen erbeutete. Unter anderen die Waffe, mit der er schlussendlich Cathy Bounds erschoß.

Einige Jahre nach seiner Verurteilung wurde eine rassistische Beteiligung seitens des Jurymitgliedes Thomas Buffington im damaligen Prozeß bekannt. Fults forderte - erfolglos - eine erneute Anhörung und diverse Petitionen unterstützten ihn dabei.

Da keinerlei Personen für Fults im Zeugenraum waren, gab er auch kein letztes Statement ab.

Fults ist der vierte Insasse, der dieses Jahr in Georgia hingerichtet wurde.

Quellen:
http://www.ajc.com/news/news/local/us-supreme-court-turns-down-killers-appeal-executi/nq4XN
(12.04.2016, Rhonda Cook)

http://law.ga.gov/press-releases/2016-03-23/execution-date-set-kenneth-earl-fults-convicted-murder (Datei vom 23.03.2016)