Durchgeführte Hinrichtungen 2008: 38

News

13.07.2016 | Malediven: Nach über 60 Jahren soll erstmals wieder hingerichtet werden

Auf den Malediven wird erstmals nach 64 Jahren wieder eine Exekution vorbereitet: Wie die Menschenrechtsorganisation Amnesty International mitteilte, soll der 23-jährige Hussain Humaam wegen angeblichen Mordes hingerichtet werden.

Nachdem das Oberste Gericht auf den Malediven das Todesurteil gegenüber dem wegen Mordes angeklagten 23-jährigen Hussain Humaam Ahmed am 24. Juni bestätigt hatte, teilte Präsident Abdulla Yameen mit, dass die Exekution der gesetzlichen Frist entsprechend innerhalb von 30 Tagen nach der Urteilsverkündung durchgeführt werden würde.

Der 23-jährige Hussain Ahmed war wegen angeblichen Mordes an dem Parlamentsmitglied Dr. Afrasheem Ali verurteilt worden und soll der üblichen Exekutionsmethode entsprechend gehängt werden. Amnesty International äußerte erhebliche Zweifel an der Rechtsmäßigkeit des durchgeführten Prozessverlaufs und ruft international zur Unterstützung auf, um die Hinrichtung noch abzuwenden. Nach Aussage des Verurteilten sei sein Geständnis durch Bedrohung seiner Familie erzwungen worden. 

Die Hinrichtung wäre die erste Exekution auf dem islamischen Instelstaat seit dem Jahr 1952. Per Gesetz war die Todesstrafe jedoch nie abgeschafft worden. Im Mai diesen Jahres hatte die Regierung ihre Gesetze bezüglich der Ausführung von Todesurteilen neu angepasst, nachdem Diskussionen in Bezug auf Kapitalverbrechen und deren Verurteilung auf öffentlicher Seite wie auch auf Regierungsebene neu aufgeflammt waren. Dunya Maumoon, entschiedene Gegnerin der Todesstrafe, hatte in Folge dessen ihr Amt als Außenministerin am 5. Juli niedergelegt.

Laut Amnesty International befinden sichderzeit 17 weitere zum Tode Verurteilte in maledivischen Gefängnissen, darunter mindestens fünf Minderjährige. Die Menschenrechtsorganisation ruft um internationale Unterstützung auf, um der Wiederaufnahme der Todesstrafe auf den Malediven entgegenzuwirken und insbesondere die angekündigte Hinrichtung Hussain Humaam noch abzuwenden.

Quellen und weitere Informationen:

Eine Möglichkeit, sich gegen die Hinrichtung einzusetzen finden Sie über unsere Petitionsseite sowie auf der offiiellen Webpage von Amnesty International:

"The first execution in 60 years - help stop this", Amnesty International vom 11. Juli 2016

"Maldives Foreign Minister Quits in Opposition to Death Penalty", The Wire vom 6. Juli 2016. 

 

www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

 

 

 


Lorem

text

Lorem

20.12.2008
lkdj sdfd sdfsdf sd sdfsdff sd sdfsfsdf sd fsdfsdfsd fsdf sdffsdfsldkfj mehr

20.12.2008
lkdj sdfd sdfsdf sd sdfsdff sd sdfsfsdf sd fsdfsdfsd fsdf sdffsdfsldkfj mehr