Executions in 2014: min. 607 plus 'thousands' in China

Gästebuch

Displaying results 1 to 5 out of 169
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next
 

Michael Rennings from Ludwigshafen

Friday, 08-05-15 14:42

Hallo zusammen

Ich möchte heute, für unbestimmte Zeit noch einmal
etwas hier ins Gästebuch schreiben.

Ich werde krittisiert. von woher spielt hier keine Rolle, jedenfalls werde ich krittidiert ich würde mein nein zur Todesstrafe benutzen. um gegen die USA zu pölitisieren.

Das stimmt nicht ganz-

Ich politisiere gegen jede Institution egal in welchem Land,die die Todesstrafe am Leben erhält.

Im übrigen ist dieser Vorwurf ein Widerspruch in sich, den die Todesstrafe ist selbstverständlich etwas sehr politisches.

Wer sich häher mit der Todesstrafe befasst, und dass sind doch sicherlich alle die lauthals nach ihr schreien. wird wissen was ich meine-

Noch einmal möchte ich schreiben dass auch ich einige Zeit in meinem Leben gesagt habe dass ich für die Todesstrafe sei.

Doch ein ehrlicher Mensch, wird , wenn er merkt dass er irrt, entweder seinen Irrtum, oder seine Ehrlichkeit aufgeben......

Bis irgendwann.

Michael Rennings

 

Gabi Uhl

Saturday, 11-04-15 13:13

Hallo Vicky,

ich habe dir eine E-Mail an deine angegebene Mail-Adresse geschickt u.a. mit einer Info, an wen du dich wegen Robert Pruett wenden kannst.

Viele Grüße,
Gabi

- Initiative gegen die Todesstrafe e.V. -

 

Vicky Sagadin from Graz

Sunday, 05-04-15 19:04

Hi
Ich verfolge und recherchiere schon seit längerem über die Todesstrafe, der Anstoß dafür war die BBC Three Erstausstrahlung von : Life and Death Row 1-3 falls das wer gesehen hat. Ich finde die amerikanischen Gesetze einfach abartig! und viel die im Todestrakt sitzen sind nicht mal schuldig für das was ihnen angelastet wird! Ich würde gern wissen da ich mir 2 Personen rausgesucht habe für die ich mich einsetzen möchte. 1. Robert Pruett: könnt ihr da was machen? den sein Hinrichtungstermin ist am 28.4. 2015 dh die Uhr tickt!!!! und bei dem 2. Guy Heinze Jr. mit dem ich einen Brieffreundschaft habe, der zwar nicht im Death Row ist aber dafür eine Haftstrafe : Life in Prisonment without a chance of parole. Kann man sich dafür einsetzen das er eine neue Verhandlung bekommt? bzw auch für Robert ?würde mich einfach interessieren! lg vicky

 

Michael Rennings from Ludwigshafen

Saturday, 28-03-15 02:07

Hallo zusammen,
nun ist mein letzter Eintrag gerade erst freigeschaltet worden, und schon bin ich erneut von Seiten meiner Bekannten und anderen massiver Kritik ausgesetzt.
Angefangen von, ich wüsste nicht von was ich rede, bis hin zu Äusserungen ich würde Menschen die hingerichtet wurden vefrunglimpfen, in dem ich behaupte dass einige von ihnen vorher Drogen kosummiert hätten, und somit eine Tolleranz gegenüber dem Giftcocktail entwickelt hätten
All dies habe ich von dritten erfahren.
Warum sagt man dies mir nicht ins Gesicht.
Schon beim schreiben meines Artikels war mir unterschwellig klar, das dies passieren würde.
Ich vermute, dass es vielen nicht passt, dass ich prinzipiell hier etwas ins Gästebuch schreibe.
Es ist mir auch nicht klar, wie schnell sich mein letzter Eintrag in meinem Umfeld herumgesprochen hatt
Ich selbst erachte mich bei weiten nicht so wichtig, wie dies anscheinend andere tuen.
Desshalb möchte ich nun Klartext reden.
Weder mische ich den Giftcocktail zur Hinrichtung zusammen, noch bin ich einer der Leute die für die Todesstrafe verantwortlich sind, noch bin ich in irgendeiner Weise darin involviert.
Ich habe keinen Kontakt zu einem Menschen in
den USA dem die Hinrichtung droht.
Auch habe ich noch nie den Boden der USA betreten.
Ich habe auch noch nie ein Gefängniss von innen
gesehen, und kann nicht beurteilen ob dort tatsächlich so viele Drogen im Umlauf sind,
doch ist es meine starke Vermutung dass dies so ist.
Dies sind nur Teile von Dingen, die nicht meiner
direkten Kenntnis unterliegen.
Meine Informationen habe ich aus Büchern, aus Zeitungen, aus dem Internet selbst, aus dem Fernsehen und aus anderen Medien.
Woher auch sonst.
Ich wähle jedoch sehr gezielt aus welche Informationen für mich seriös, glaubwürdig sind.
Zusätzlich hatte ich einige Gespräche mit ehemaligen US Bürgern, bei denen es um die Todesstrafe ging.
Auch hatte ich einige Gespräche mit Leuten, die
hierbei uns im Gefängniss waren.
Insofern muss ich sagen dass ich niemals hundertprotzentig sicher sein kann ob meine Informationen stimmen.
Ich glaube kaum dass dies irgendjemand kann.
Das einzige dessen ich mir hundertprotzentig sicher bin,
ist dass ich gegen die Todesstrafe bin.
Ich sehe meine Einträge als ein zusammentragen
von Informationen die ich für wichtig halte.
Selbstverständlich fliest in meine Artikel meine persönliche Einstellung zur Todesstrafe und anderer Dinge mit ein.
Im Laufe meiner Einträge habe ich erkannt
dass manches was ich geschrieben habe, in der
Form unangemessen und grenzwertig war.
Nun ja, es darf sich ja jeder weiterentwickeln.
Ich versuche unangebrachte Kraftausdrücke zu vermeiden, denn dafür ist die Sache viel zu ernst.
Ich würde gerne auf jeden unklaren Aspekt meines letzten Artikels eingehen.
Allerdings würde dies einen sehr langen Eintrag
hier ins Gästebuch erfordern, und dies liegt nicht im Interesse der Betreiber dieser Webseite.
Alternativ möchte ich jeden der konstruktive Kritik an meinem letzten Eintrag hatt, anbieten,
dies hier im Gästebuch zu tuen, damit ich mich dazu erklären kann.
Im übrigen würde ich mich freuen, da in der letzten Zeit kaum Einträge hier im Gästebuch
stattfanden, wenn wieder mehr Einträge kommen.
Jede Meinung ob pro oder contra zur Todesstrafe
ist wichtig !, jedenfalls viel besser als das
ganze totzuschweigen. was viele tuen.
Zum Schluss möchte ich noch schreiben, dass derjenige der nichts tut, auch keine Fehler macht.
Der Umkehrschluss liegt auf der Hand.
Wie immer Gruss,
an alle die sich hier eigetragen haben, sowie an die Betreiber dieser sehr notwendigen Webseite.
Michael Rennings

 

Michael Rennings from Ludwigshafen

Thursday, 26-03-15 11:06

Hallo zusammen,

nach längerer Pause, mochte ich heute wieder etwas hier ins Gästebuch schreiben.

Darf man nicht mehr gegen die Todesstrafe sein,
ohne den absoluten Schwachsinn unterstellt zu bekommen, man würde nicht an die Opfer von Gewalttaten denken und kein Mitgefühl für die Hinterbliebenen empfinden ?

Sollen wir alle, nachdem ein Mensch schwere Schuld auf sich geladen hat sollen wir alle brüllen Kopf ab, grillen, aufhängen ?

Ist dies wirklich der Eindruck den wir von uns hinterlassen wollen, wenn auch unsere letzte Stunde geschlagen hatt ?.

Auch wenn man sich langsam daran gewöhnt haben sollte.

Ich jedenfalls kann mich nicht mit solchen wirklich von einer hohen Intelligenz zeugenden Unterstellungen abfinden.

Und ich werde immer meine Meinung dazu äüssern.

Wollen wir uns wirklich und tatsächlich auf den total pervertierten Sumpf der USA herunterziehen lassen und die Todesstrafe bei uns wieder in Kraft setzten ?.

Wenn man sieht, was die Verantwortlichen bei einer Hinrichtung im letzten Jahr verzapft haben,
und einem da nicht der gesammte Mageninhalt hochkommt, dann bin ich tatsächlich am Ende mit meinem Latein.

Wurde doch kurzerhand, da die USA behaupten angeblich nicht mehr an Barbiturate heranzukommen (lächerlich !, denn bei ihren Tourneen durch die Welt haben
die sich doch schon immer genommen was sie wollten) auf jeden Fall wurde kurzerhand das Gemisch eines Opiates
mit einem Tranquilizer verwendet welches noch nie erprobt wurde (Wie denn auch )

Diese Handlungsweise bescherte dem Hingerichteten einen qualvollen Todeskampf von
über zwei Stunden !

Man stelle sich die Angst dieses Menschen, und bestiimmt auch seine Schmerzen vor

Schlimmer geht's nicht.

Auch wenn, er durch seine Tat bestimmt viel Elend und Leid verursacht hatt.

Und auch ich gebe zu, wenn erneut jemand in meiner Familie Opfer eines solchen Menschen werden würde, ich bestimmt sehr morbide Gedanken ihm gegenüber hätte.
Doch Gedanken sind Gedanken und man muss sie nicht äussern, und somit andere damit anstecken.

Die neuesten Pannen bei Hinrichtungen sprechen
ihre eigene Sprache.

Viele der zum Tode verurteilten, haben durch vorherigen Drogenkonsum eine hohe Tolleranz
gerade gegenüber Opiaten und Beruhigungsmitteln entwickelt und es ist dadurch perverser als die Todesstrafe
eh schon ist sie dann mit einem Opiat Beruhigungsmittelgemisch
töten zu wollen.

Sie sind die Versuchskanninchen, für neue Giftcoctails.

Es hat schon vor diesem Fall schlimme Pannen gegeben, und wird sie auch weiterhin geben,
und dies nicht nur bei Hinrichtungen durch die Giftspritze.

Dies wissen sicher die meisten.

Trotzdem
möchte ich dies, sowie diesen gesammten Artikel
Artikel an die richten die nur allzugern lauthals nach der Todesstrafe schreien.

Mühselig zu schreiben das viele unschuldig hingerichtet wurden, und das auch weiterhin
geschehen wird.

Sehr fraglich ob wir dann, in allen Fällen darüber informiert werden.

Bleibt nur zu hoffen, dass durch die passierten
grausamen Unfälle, beim töten dieser Menschen,
tatsächlich einmal mehr, das Ende der Todesstrafe beschleunigt wird.

Noch einmal möchte ich Jesus Christus zitieren,
diesmal direkt an die Verantwortlichen der Todesstrafe in den ja sooo christlichen USA gerichtet.

Wer von euch frei von Schuld ist, der werfe den ersten Stein.......

Gruss an alle,

Michael Rennings







 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next
 

Follow us on Facebook