Hinrichtungen 2013: min. 778 plus 'Tausende' in China

Anti-Todesstrafen-Woche

Susanne Cardona, Mitglied der Initiative gegen die Todesstrafe e.V., organisierte 2004 mit Schülern des Deutsch-Orden-Gymnasium in Bad Mergentheim eine Anti-Todesstrafen-Woche. Aus der Aktion ging eine Arbeitsgemeinschaft hervor, die kontinuierlich am Thema weiterarbeitete.

Während der ganzen Woche stand in der Schule eine Ausstellung mit Bildern und Informationen zum Thema Todesstrafe. Besondere Aufmerksamkeit erregte der Umriss einer Zelle in Originalgröße, der mit gelbem Klebeband auf den Boden geklebt war und so den Schülern deutlich machte, wie klein der Raum ist, in dem texanische Todestrakthäftlinge 23 Stunden am Tag verbringen.

Außerdem wurden drei Abendveranstaltungen angeboten:

- Ein Film- und Diskussionsabend mit dem Film 'Dead Man Walking'
- Ein Vortrag der Gemeinschaft Sant'Egidio zum Thema Todesstrafe und
- Ein Konzert zum Thema Todesstrafe von Gabi Uhl, Mitglied der Initiative gegen die Todesstrafe
 

Bringen Sie sich ein

Eigentlich würden Sie schon gerne etwas gegen die Todesstrafe tun, aber zur aktiven Mitarbeit fehlt Ihnen dann doch die Zeit und eine Brieffreundschaft ist auch nicht das Richtige für Sie?

Es gibt sehr viele verschiedene Arten, wie man hier aktiv werden kann. Ein paar Ideen haben wir auf diesen Seiten für Sie zusammengestellt.