CHANNEL SURFING: Durch die Programme zappen

By / Von Kevin Brian Dowling, Death Row / Todestrakt Pennsylvania
August 31st, 2020

As we age, our memories compile a vast catalog of audio and visual files that document our human experience. In prison, I do not have new experiences from the real world to augment and reinforce those memories. I can only dust them off and replay them over and over. Imagine playing those programs on the television in my death row cell, using my biological remote.

Channel 1

It is 1963 and I am 5 years old. Just home from morning kindergarten playing in the living room, when the breaking news elicits a scream and weeping from my mother. President John F. Kennedy has been assassinated. I feel a need to protect.

Channel 2

It is 1964 and I am 6 years old. After attending the World’s Fair in New York City, my sister and I find ourselves separated from our parents and baby brother as the doors close on a subway train. My father musters the strength to pry the doors open just enough to stop the train as we squeeze out into the embrace of our parents.

Channel 3

It is 1969 and I am 11 years old. My friends and I venture into New York alone, and watch our favorite baseball team in the World Series, the New York Mets.

Channel 4

It is 1972 and I am 14 years old. I graduate from grammar school in a church ceremony as my proud parents watch me receive many honors.

Channel 5

It is 1976 and I am 18 years old. I graduate high school and attend college before embarking on a long career in management and investigations, where my focus is on protecting people from harm.

Channel 6

It is 1981 and I am 23 years old. I am promoted to Division Manager by my company, and entrusted to manage a large security force at a major university and law school. The highlight occurs in 1983 when President Reagan visits for the graduation ceremony and I meet him.

Channel 7

It is 1984 and I am 26 years old. I now work for a California based company, as an Area Operations Manager in New Jersey. I meet my future wife there. I am sent to California to attend their Academy, and to help hire staff to secure the housing sites for the 1984 Los Angeles Olympic Games.

Channel 8

It is 1985 and I am 27 years old. I get married to the woman I love and our first child is born that summer. I am now Regional Director of another company. I am tasked with protecting lives and property for clients all over the state.

Channel 9

It is 1988 and I am 30 years old. My second child is born and my personal and professional life is at its zenith. We move to a more rural area as my family is happy and healthy.

Channel 10

It is 1990 and I am 32 years old. We move to Pennsylvania. I left the security business and now apply my skills as an Area Operations Manager supervising 12 stores protecting lives and property.

Channel 11

It is 1995 and I am 37 years old. Our son is born after my wife suffered two miscarriages. Our family is complete with three beautiful children.

Channel 12

It is 1996 and I am 38 years old. While at work, police stop by and tell me that I may be a witness to a robbery four months prior and I agree to go with them to the station. Once there, they accuse me of the crime and I am taken to the county prison. It took 80 days to get bailed out. While awaiting trial, I take care of my family and prepare for any outcome. My wife knew and believed I was innocent.

Channel 13

It is 1997 and I am 39 years old. Just weeks before my trial, the alleged robbery victim is murdered. Despite actual hard evidence against two known suspects in both crimes, lazy and corrupt police charge me with the murder too. I would never leave prison again.

Channel 14

It is 1998 and I am 40 years old. I went through two trials. Court supplied lawyers refuse to present any defense, though it was ample. I am convicted and sentenced to death on circumstantial and false evidence.

Channel 15

It is 2020 and I am 62 years old. My appeals have never had a true review or court hearing. Evidence proving my innocence was filed in 2007 and augmented many times since. Just as I hoped my appeal would be heard finally, the COVID 19 pandemic shut down the courts. I sit in my death row cell staring at a blank television screen watching reruns of programs, that only I can see.

Mit zunehmendem Alter stellt unser Gedächtnis einen riesigen Katalog von Ton- und Bilddateien zusammen, die unsere menschlichen Erfahrungen dokumentieren. Im Gefängnis habe ich keine neuen Erfahrungen aus der realen Welt, um diese Erinnerungen zu ergänzen und zu verstärken. Ich kann sie nur abstauben und wieder und wieder abspielen. Stellen Sie sich vor, wie ich diese Programme mit meiner biologischen Fernbedienung auf dem Fernseher in meiner Todeszelle abspiele.

Kanal 1

Es ist 1963 und ich bin 5 Jahre alt. Ich komme gerade vom morgendlichen Kindergarten nach Hause und spiele im Wohnzimmer, als die Eilmeldung einen Schrei und ein Weinen meiner Mutter auslöst. Auf Präsident John F. Kennedy wurde ein Attentat verübt. Ich habe das Bedürfnis, ihn zu beschützen.

Kanal 2

Es ist 1964 und ich bin 6 Jahre alt. Nachdem wir die Weltausstellung in New York City besucht haben, werden meine Schwester und ich von unseren Eltern und unserem kleinen Bruder getrennt, als sich die Türen einer U-Bahn schließen. Mein Vater bringt die Kraft auf, die Türen gerade so weit aufzustemmen, dass der Zug anhält und wir uns in die Umarmung unserer Eltern zwängen können.

Kanal 3

Es ist 1969 und ich bin 11 Jahre alt. Meine Freunde und ich fahren allein nach New York, um unser Lieblingsbaseballteam, die New York Mets, bei den World Series zu sehen.

Kanal 4

Es ist 1972 und ich bin 14 Jahre alt. Ich beende das Gymnasium in einer kirchlichen Zeremonie, während meine stolzen Eltern zusehen, wie ich viele Ehrungen erhalte.

Kanal 5

Es ist 1976, und ich bin 18 Jahre alt. Ich schließe die High School ab und besuche das College, bevor ich eine lange Karriere in der Verwaltung und bei Ermittlungen beginne, wo ich mich darauf konzentriere, Menschen vor Schaden zu bewahren.

Kanal 6

Wir schreiben das Jahr 1981, und ich bin 23 Jahre alt. Ich werde von meinem Unternehmen zum Abteilungsleiter befördert und mit der Leitung eines großen Sicherheitskorps an einer großen Universität und einer juristischen Fakultät betraut. Der Höhepunkt kommt 1983, als Präsident Reagan zur Abschlussfeier kommt und ich ihn treffe.

Kanal 7

Es ist 1984 und ich bin 26 Jahre alt. Ich arbeite jetzt für ein kalifornisches Unternehmen als Area Operations Manager in New Jersey. Dort lerne ich meine zukünftige Frau kennen. Ich werde nach Kalifornien geschickt, um die dortige Akademie zu besuchen und dabei zu helfen, Personal für die Sicherung der Unterkünfte für die Olympischen Spiele 1984 in Los Angeles einzustellen.

Kanal 8

Es ist 1985 und ich bin 27 Jahre alt. Ich heirate die Frau, die ich liebe, und im selben Sommer wird unser erstes Kind geboren. Ich bin jetzt Regionaldirektor eines anderen Unternehmens. Meine Aufgabe ist es, Leben und Eigentum von Kunden im ganzen Bundesstaat zu schützen.

Kanal 9

Es ist 1988 und ich bin 30 Jahre alt. Mein zweites Kind wird geboren, und mein privates und berufliches Leben ist auf dem Höhepunkt. Wir ziehen in eine ländlichere Gegend, und meine Familie ist glücklich und gesund.

Kanal 10

Es ist 1990 und ich bin 32 Jahre alt. Wir ziehen nach Pennsylvania. Ich verlasse die Sicherheitsbranche und setze nun meine Fähigkeiten als Area Operations Manager ein, der 12 Filialen überwacht, um Leben und Eigentum zu schützen.

Kanal 11

Es ist 1995 und ich bin 37 Jahre alt. Unser Sohn wird geboren, nachdem meine Frau zwei Fehlgeburten erlitten hat. Unsere Familie ist nun mit drei wunderbaren Kindern komplett.

Kanal 12

Es ist 1996, und ich bin 38 Jahre alt. Während meiner Arbeit kommt die Polizei vorbei und teilt mir mit, dass ich möglicherweise Zeuge eines vier Monate zurückliegenden Raubüberfalls sein könnte, und ich erkläre mich bereit, sie zum Revier zu begleiten. Dort beschuldigen sie mich des Verbrechens, und ich werde ins Bezirksgefängnis gebracht. Es dauerte 80 Tage, bis ich auf Kaution entlassen wurde. Während ich auf den Prozess warte, kümmere ich mich um meine Familie und bereite mich auf jedes Ergebnis vor. Meine Frau wusste und glaubte, dass ich unschuldig war.

Kanal 13

Es ist 1997 und ich bin 39 Jahre alt. Wenige Wochen vor meiner Verhandlung wird das mutmaßliche Opfer eines Raubüberfalls ermordet. Trotz eindeutiger Beweise gegen zwei bekannte Verdächtige in beiden Fällen, beschuldigt mich die faule und korrupte Polizei auch des Mordes. Ich würde das Gefängnis nie wieder verlassen.

Kanal 14

Es ist 1998 und ich bin 40 Jahre alt. Ich habe zwei Prozesse hinter mir. Die vom Gericht gestellten Anwälte weigern sich, irgendeine Verteidigung zu präsentieren, obwohl es genug davon gibt. Ich werde aufgrund von Indizien und falschen Beweisen zum Tode verurteilt.

Kanal 15

Es ist 2020 und ich bin 62 Jahre alt. Meine Berufungen wurden nie wirklich überprüft oder vor Gericht angehört. Die Beweise, die meine Unschuld belegen, wurden 2007 vorgelegt und seitdem mehrfach ergänzt. Gerade als ich hoffte, dass meine Berufung endlich angehört werden würde, legte die COVID 19-Pandemie die Gerichte lahm. Ich sitze in meiner Zelle im Todestrakt und starre auf einen leeren Fernsehbildschirm, auf dem Wiederholungen von Sendungen laufen, die nur ich sehen kann.

Mehr über Kevin Brian Dowling in der Facebook-Seite “Free Kevin Brian Dowling”.
Weitere Texte von Kevin Brian Dowling in Website und Buch “Life on Death Row – Leben im Todestrakt”.
Zahlreiche Dokumente über seinen Fall – seine dort angegebene Postadresse ist allerdings veraltet.

Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *