Aktionen

Projekte gegen die Todesstrafe

Aktuelle Projekte der Initiative gegen die Todesstrafe e.V.

Neben sich jährlich wiederholenden Projekten wie Cities for Life oder dem Welttag gegen die Todesstrafe hat die Initiative gegen die Todesstrafe e.V. regelmäßig verschiedene Projekte und Aktionen in Arbeit. Aktuell waren und sind dies unter anderem:

  • Anlässlich des Welttages gegen die Todesstrafe am 10. Oktober 2020 versorgten Mitglieder der Initiative gegen die Todesstrafe e.V. Bibliotheken, Weltläden etc. an ihren Wohnorten mit unserem Buch „Leben im Todestrakt – Life on Death Row“.
  • Theaterprojekt mit dem Westfälischen Landestheater: Szenische Lesung „Die Todesstrafe in Texas“ – die Initiative gegen die Todesstrafe e.V. und Amnesty International Wiesbaden wollten die Lesung am 30. November 2020 an das Hessische Staatstheater Wiesbaden bringen – coronabedingt musste die Vorstellung abgesagt werden. Ein weiterer Anlauf zu späterer Zeit ist geplant.
  • Die Initiative gegen die Todesstrafe e.V. war Partner in dem Kunstprojekt „Internationaler Jugendkunstwettbewerb zur Abschaffung der Todesstrafe“ 2020/21 und suchte interessierte Jugendliche und Schulen für die Teilnahme. Die Abgabefrist wurde bis 1. März 2021 verlängert.
  • Eine Aufführung der o.g. Szenischen Lesung an diversen Schulen im Rhein-Main-Gebiet mit Nachgespräch ist ebenfalls angedacht – für 2021 oder 2022, wenn die Corona-Krise dies wieder zulässt.
  • Wettbewerb „Erstellen eines Video-Clips“ zur Abschaffung der Todesstrafe für Studenten z.B. im Bereich Graphik und Design.
  • Im Jahr 2022 besteht die Initiative gegen die Todesstrafe e.V. 25 Jahre – Arbeitstitel für Aktionen: „Leider gibt’s uns immer noch…“

Darüber hinaus werden Mitglieder der Initiative gegen die Todesstrafe e.V. auch zukünftig an Veranstaltungen wie dem alle drei Jahre stattfindenden Weltkongress gegen die Todesstrafe teilnehmen: