MOs ausfüllen

Korrektes Ausfüllen von Money Orders

Je nachdem, ob die Money Order direkt an den Gefangenen oder an einen Inmate Trust Fund oder an eine Institution wie JPay oder Access Secure Deposits geschickt wird, muss die Money Order unterschiedlich ausgefüllt werden – wir geben hier zwei entsprechende Beispiele:

Money Order für Texas – Versand und zahlbar an Inmate Trust Fund:

Deposit Slip für Texas – beizulegendes Formular:

Money Order zum Versand direkt an den Gefangenen:

Beispiel Oklahoma – dort werden allerdings inzwischen MOs an JPay verschickt!

Im Gegensatz zu manchen Money Orders anderer Anbieter muss die Postal Money Order nicht auf der Vorderseite unterschrieben werden. “Endorsement Signature” auf der Rückseite gilt dem Empfänger – es ist also keine Unterschrift erforderlich, und die Money Order darf auf keinen Fall auf der Rückseite unterschrieben werden. (Arizona hat vor Jahren eine vom Absender bei “Endorsement Signature” unterschriebene Money Order nicht akzeptiert!) Wenn die Regeln des Gefängnisses eine Unterschrift auf der Money Order verlangen sollten, wie es in Oklahoma der Fall war, dann einfach neben dem Absendernamen noch zusätzlich unterschreiben.

Die aktuellen Money Orders sehen ein bisschen anders aus, werden aber genauso ausgefüllt wie die alten: