zurück zur Übersicht

01.05.2004 | Den Haag rügt 51 US-Todesurteile

Den Haag (rpo). Nach einer Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag verstoßen 51 Todesurteile, die US-Gerichte gegenüber Mexikanern ausgesprochen haben, gegen das Völkerrecht. Die US-Justiz muss die Urteile jetzt überprüfen.

Der von den Vereinten Nationen eingesetzte Gerichtshof folgte mit seiner Entscheidung einer Petition der mexikanischen Regierung. Die Verurteilten seien nicht ausreichend über ihr Recht auf Beistand durch die eigene Regierung unterrichtet worden, befanden die IGH-Richter. Dieses Recht ist in der 1963 verabschiedeten Wiener Konvention über konsularische Beziehungen verankert.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht