zurück zur Übersicht

14.08.2004 | Indien: Erste Hinrichtung seit 9 Jahren

Dhananjay Chatterjee, 39, wurde um 4.30 Uhr Ortszeit im Gefängnishof des Alipora Gefängnisses in Kalkutta, wo er die letzten 13 Jahre in Einzelhaft verbrachte, gehängt. Zur Vollstreckung der Strafe mussten die Behörden den einzigen Henker West Bengalens, den 83-Jährigen Nata Mullick , aus dem Ruhestand holen.Nach Angaben des Gefängnispersonals war Chatterjee ruhig und in normaler Verfassung als er zum Galgen geführt wurde. Er sagte zum Gefängnispersonal: 'Gott schütze Euch!'. Vor seiner Hinrichtung sprach Chatterjee - Sohn eines Brahmanenpriesters - ein Gebet. Religiöse Musik wurde über einen Kassettenrekorder abgespielt.Ausserhalb des Gefängnisses hatten sich zahlreiche Todesstrafengegner zu einer Mahnwache versammelt.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht