zurück zur Übersicht

24.11.2004 | Kentucky: Stay für Thomas Clyde Bowling

Dienstag stoppte der Kentucky Supreme Court die für den 30. November geplante Hinrichtung des 51 jährigen Bowling, um prüfen zu können, ob er geistig zurückgeblieben ist.Etwas früher am Tag hatte bereits ein Gericht einer niedrigen Instanz die Hinrichtung gestoppt, um eine Eingabe von Bowlings Anwälten zu prüfen, der zufolge in Kentucky nicht garantiert sei, dass der Verurteilte durch die Todesspritze nicht eine 'grausame und ungewöhnliche' Strafe erleide.Kentucky hat seit Wiedereinführung der Todesstrafe 1977 zwei Hinrichtungen durchgeführt. Die letzte Hinrichtung liegt über 5 Jahre zurück.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht