zurück zur Übersicht

24.03.2004 | Utah: Hinrichtungsmethode Erschießen abgeschafft

Die Gouverneurin von Utah Olene S. Walker hat ein Gesetz verabschiedet, nachdem die Hinrichtung durch Erschießen abgeschafft wird. Utah ist der einzige Staat, in dem seit Wiedereinführung der Todesstrafe 2 Hinrichtungen durch Erschießen durchgeführt wurden, was in beiden Fällen einen außerordentlichen Medienrummel ausgelöst hat. Der Grund für die Abschaffung war nach Aussagen von Gesetzgebern des Staates, eine solche unerwünschte Publicity zu vermeiden. Das Gesetz tritt zum 3. Mai in Kraft. Einzige Hinrichtungsmethode in Utah wird dann die tödliche Injektion sein. Die vier Todestraktinsassen in Utah, die als Hinrichtungsmethode Erschießen gewählt haben, dürfen allerdings noch erschossen werden.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht