zurück zur Übersicht

19.08.2004 | Virginia: James Bryant Hudson 57 hingerichtet

Hudson wurde von zwei Wachmännern gestützt als er zur Hinrichtungsliege geführt wurde. Als man ihn fragte, ob er irgendwelche letzten Worte sagen möchte, sagte er mit klarer Stimme: 'No Sir.'Hudson hatte sich in seinem Verfahren schuldig bekannt, im Juli 2002 die Brüder Walter Stanley Cole, Thomas Wesley Cole und Wesleys Frau Patsy Ayers Cole erschossen zu haben. Er wurde am 12. Mai zum Tode verurteilt. James Hudson verzichtete auf sein Recht auf Berufung. Nach den Gesetzten von Virginia muss eine Todesurteil aber in jedem Fall vom Virginia Supreme Court überprüft werden. Das höchste Gericht Virginias bestätigte das Todesurteil am 16. Januar 2004. Hudson verzichtete auf ein Gnadengesuch bei Gouverneur Mark. R. Warner.Um 21.07 Uhr Ortszeit wurde er für tot erklärt.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht