zurück zur Übersicht

13.01.2005 | Iran: Frau, die Vergewaltiger tötete, gegen Geldzahlung an Opferfamilie begnadigt

Die 34 -jährige Afsaneh Nowrouzi erstach vor 7 Jahren einen Polizeioffizier, schnitt ihm den Penis ab und legte ihn auf seine Brust, nachdem der Polizist versucht hatte, sie zu vergewaltigen.
Für diese Tat wurde Nowrouzi 2001 zum Tode verurteilt, was eine Flut von Protesten von Frauenorganisation und Menschenrechtsgruppen hervorrief.
Im Iran kann eine verheiratete Frau, die vergewaltigt wurde, wegen Ehebruchs zum Tode verurteilt werden. Wenn sie den Vergewaltiger in Notwehr tötet, kann sie wegen Mordes zum Tode verurteilt werden.
Unter dem Druck der Proteste gewährte die iranische Justiz einen Aufschub der Hinrichtung.
Letzte Woche erklärte sich die Familie des Getöteten damit einverstanden, Nowrouzi gegen eine Zahlung von $ 62500 zu begnadigen.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht