zurück zur Übersicht

10.02.2005 | Nevada: Geisteskranke Todestraktinsassin nach 20 Jahren Haft gestorben

Priscilla Ford, die an verschiedenen Formen von Geisteskrankheiten litt, starb im Alter von 75 Jahren nachdem sie 20 Jahren als einzige Frau im Todestrakt von Las Vegas verbracht hatte. Zum Tode verurteilt wurde sie 1980 dafür, dass sie mit ihrem Auto 6 Menschen getötet und 23 verletzt hatte. Um das 6monatige Verfahren durchzustehen, musste Ford psychiatrisch behandelt werden. Es wurde bei ihr paranoide Schizophrenie mit gewalttätigen Tendenzen diagnostiziert.
Sie befand sich bereits seit 1970 in psychiatrischer Behandlung und wurde nacheinander in 7 verschiedenen Krankenhäusern behandelt und wieder entlassen.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht