zurück zur Übersicht

13.06.2005 | Palästinensische Autonomiegebiete: Vier Palästinenser wegen Mordes hingerichtet

Erstmals seit drei Jahren ist in den Palästinensergebieten wieder die Todesstrafe vollstreckt worden. Vier wegen Mordes zum Tode verurteilte Palästinenser wurden heute im Zentralgefängnis von Gaza hingerichtet, wie ein Sprecher des palästinensischen Innenministeriums mitteilte. Nach Angaben des Sprechers des palästinensischen Innenministeriums wurden drei der zum Tode Verurteilten am frühen Sonntagmorgen gehenkt, der vierte wurde erschossen.

Menschenrechtsgruppen kritisieren, dass die Praxis des Strafrechts in den Palästinensergebieten nicht die internationalen Standards erfüllten. Eine Abschaffung der Todesstrafe gehört auch zu den Reformforderungen der Europäischen Union (EU), die vor der Schaffung eines unabhängigen Palästinenserstaates erfüllt werden sollen. Die EU ist größter Geldgeber der Palästinenserregierung

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht