zurück zur Übersicht

21.12.2005 | Texas: Geistig zurückgebliebenem Todestraktinsassen droht Hinrichtung

Obwohl der US Supreme Court die Hinrichtung geistig Zurückgebliebener 2002 als verfassungswidrig verboten hat, droht dem texanischen Todestraktinsassen Marvin Lee Wilson eventuell die Hinrichtung, weil sein Anwalt eine Frist zum Vorbringen dieser Tatsache nicht einhielt. Das US. Berufungsgericht für den 5. Bezirk räumte zwar ein, dass Wilson mit einem IQ von 60 geistig zurückgeblieben sei, urteilte aber, dass dieser Umstand bei den Bundesgerichten nicht berücksichtigt werden dürfe wegen der verpassten Frist.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht