zurück zur Übersicht

25.05.2006 | Texas: Jesus Ledesma Aguilar 42 hingerichtet

In seinen letzten Worten wandte sich Aguilar direkt an im Zuschauerraum anwesende Angehörige des Mordopfers und fragte, ob sie glücklich seien, dass er hingerichtet würde. 'Ich habe Ihren Vater nicht getötet', sagte er zu jemnadem, von dem er irrtümlich annahm, er wäre der Sohn des Ermordeten. Als einige Angehörige der Opferfamilie anfingen zu weinen, stoppten die Gefängnisangestellten das letzte Statement nach einigen Minuten.
Um 18:32 Ortszeit wurde Aquilar für tot erklärt.

Aquilars Anwälte hatten vergeblich versucht, einen Stay beim US Supreme Court zu erwirken, weil Aquilar keine Chance gehabt habe, zu im Verfahren verwendeten Informationen eines angeblichen Komplizen Stellung zu nehmen. Der US Supreme Court entschied mit 5-4 Stimmen gegen einen Stay.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht