zurück zur Übersicht

06.03.2007 | Maryland: Breite Unterstützung für Abschaffung der Todesstrafe

Eine von der katholischen Kirche Marylands in Auftrag gegebene Umfrage ergab, dass 61% der Befragten lebenslänglich ohne Begnadigungsmöglichkeit für einen akzeptablen Ersatz für die Todesstrafe halten. 27% wollen an der Todesstrafe festhalten. Gegenwärtig beraten die Gestzgeber in Maryland die Abschaffung der Todesstrafe.

Die Unterstützung für lebenslänglich statt Todesstrafe stieg laut Umfragen innrehalb weniger als 10 Jahren um fast 20% an.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht