zurück zur Übersicht

24.09.2007 | North Carolina: Ärztekammer darf Ärzte, die an Hinrichtungen teilnehmen, nicht bestrafen

Richter Donald Stephens vom Kammergericht in Wake, N.C. entschied heute, dass die Verpfichtung des Staates, einen Arzt bei einer Hinrichtung dabei zu haben und professionelle medizinische Unterstützung zu leisten, höher steht als die Autorität der Ärztekammer, sicherzustellen, dass Ärzte sich ethisch richtig verhalten. Die Ärztekammer hatte gesagt, dass Ärzte, die an einer Hinrichtung teilnehmen, mit Disziplinarmaßnahmen rechnen müssten, da es die Rolle eines Arztes sei, Leben zu erhalten.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht