zurück zur Übersicht

13.07.2007 | Ruanda: Senat stimmt für Abschaffung der Todesstrafe

Der Senat von Ruanda hat einstimming dafür gestimmt, die Todesstrafe abzuschaffen. Dies folgt der Zustimmung des Kabinetts zum Antrag von Präsident Paul Kagame Anfang diesen Jahres. Die Abschaffung der Todesstrafe war eine der Voraussetzungen, welche die internationale Gemeinschaft definiert hat, um die am Völkermord Schuldigen nach Ruanda auszuliefern. Es wird erwartet, dass die Urteile der ca. 800 Gefangenen im Todestrakt von Ruanda in lebenslänglich umgewandelt werden. Die Todesstrafe wird Ende Juli offiziell abgeschafft sein.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht