zurück zur Übersicht

07.11.2007 | Saudi Arabien: Ägypter wegen Hexerei geköpft

Am 2.11. wurde lt. Angaben des Innenministeriums in Saudi Arabien ein Mann geköpft, nachdem er wegen Ausübung von Hexerei verurteilt wurde. Mustafa Ibrahim wurde in Riyadh hingerichtet, nachdem er "außerehelichen sexuellen Verkehr mit einer Frau' und 'Beleidigung des heiligen Korans' durch 'in die Toilette legen' gestanden hatte. Es war ein seltener Fall der Hinrichtung für solche Vergehen, die normalerweise in Saudi Arabien nicht mit dem Tod bestraft werden. Die meisten Hinrichtungen werden wegen Drogenhandel oder Mord ausgeführt.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht