zurück zur Übersicht

07.03.2007 | Texas: Robert Perez 48 hingerichtet

Perez wurde zum Tode verurteilt wegen eines Doppelmordes, den er 1994 als Mitglied einer Gefängnisgang im Zuge eines internen Machtkampfs begangen hatte. Der militärisch straff organisierten mexikanischen Gang, in der Perez den Rang eines 'Generals' innehatte, werden von der Staatsanwaltschaft insgesamt 18 Morde in San Antonio in den Jahren 1994-1997 zur Last gelegt.

Perez begrüßte seien Frau, zwei Söhne und einen Bruder mit einem Lächeln, als diese den Besucherraum betraten.'Sag allen Kindern, dass ich sie liebe und vergesst mich nicht. Sagt allen, dass ich sie liebe. Bleibt stark. Bye-Bye. Ich habe meine Stiefel anbehalten wie die Cowboys'. Als das Gift bereits zu fließen begonnen hatte, unmittelbar bevor die Bewußtlosigkeit eintrat, sagte Perez:' Ich kann es schmecken.'. 7 Minuten später um 18:17 Uhr Ortszeit wurde er für tot erklärt.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht