zurück zur Übersicht

02.09.2008 | Deutschland: Erneute Demonstrationen in Leipzig behindern Polizeiarbeit

Auch am gestrigen Montag kam es in Leipzig wieder zu Demonstrationen durch Rechtsextreme, die den Mordfall Michelle für sich instrumentalisieren und die Todesstrafe für Kinderschänder fordern. Eine Gegen-Demonstration fand zeitgleich statt.

Dadurch, dass die Polizeikräfte stundenlang damit beschäftigt waren, die Kundgebungen zu überwachen, konnten die dort eingesetzten Beamten nicht an der Aufklärung des Falles mithelfen.

Die Eltern von Michelle distanzieren sich deutlich vom Verhalten und der Forderung der Neonazis.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht