zurück zur Übersicht

19.12.2008 | Singapur hängt Mann wegen Mordes

Mohammed Ali Johari wurde am Freitag morgen im Gefängnis von Changi gehängt.

Johari wurde im August 2007 wegen Ermordung seiner 2-jährigen Stieftochter Nonoi zum Tode verurteilt. Nonoi wurde am 1. März 2006 als vermisst gemeldet. Zunächst beschuldigte Johari seinen Vater und jüngeren Bruder nicht genügend auf das Kind aufgepasst zu haben und nahm auch an der Suche nach dem Mädchen teil, drei Tage später gestand Johari jedoch den Mord und sagte, Nonoi’s Tod sei ein Unfall gewesen. Eine Autopsie zeigte, dass das Kind vor seinem Tod sexuell belästigt wurde.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht