zurück zur Übersicht

08.10.2009 | Alabama: Max Payne, 38, hingerichtet

Max Payne wurde im Jahr 1994 zum Tode verurteilt. Er wurde schuldig gesprochen, 1992 Braxton Brown, einen Ladenbesitzer, beraubt, entführt und mit zwei Gewehrschüssen ins Gesicht getötet zu haben.

Payne reichte keine letzten Berufungen ein. Er wollte seine Organe nach der Hinrichtung spenden, doch dies wurde ihm nicht erlaubt.

Von der Opferseite waren keine Zeugen bei der Hinrichtung anwesend. Zwei von Paynes Schwestern, zwei seiner Freunde und ein Prediger wohnten der Hinrichtung bei. Nach letzten Worten gefragt, bat Payne, man möge seiner Familie ausrichten, dass er sie liebe.

Max Payne wurde um 18.25 Uhr Ortszeit für tot erklärt.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht