zurück zur Übersicht

16.04.2009 | China: Xiong Zhenlin hingerichtet

Chinas offizielle Nachrichtenagentur Xinhua News berichtete, dass am Donnerstag ein Mann, der acht Menschen ermordet hatte, in Suizhou, in der Provinz Hubei, hingerichtet wurde.

Der geschiedene Schrottsammler Xiong Zhenlin machte sich Hoffnungen, wieder heiraten zu können, doch wurde sowohl von seiner Ex-Frau als auch von der 43-jährigen Witwe Zhu Deqing zurückgewiesen. Nach der Zurückweisung tötete er die Witwe und deren zweijährigen Enkel.

Auf seinem Schrottplatz fand die Polizei später noch Leichen von drei Frauen und drei Männern. Xioung wurde im Januar festgenommen.

Nach der Zeitung sagte Xioung, er habe die Morde begangen, weil 'sein Herz von Schmerz gepeinigt' sei. Er habe außerdem finanzielle Probleme gehabt.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht