zurück zur Übersicht

20.10.2009 | Georgia: Mark McClain, 42, hingerichtet

Während eines Raubüberfalls im Jahr 1994 hatte Mark Howard McClain den Besitzer einer Pizzaria, erschossen. Er erbeutete 130$.

Für dieses Verbrechen musste McClain am Dienstag sterben. Er sprach keine letzten Worte, doch die Frage des Gefängnisdirektors, ob ein Gebet für ihn gesprochen werden solle, verneinte er. Sekunden später fingen die tödlichen Drogen an zu fließen und nach 15 Minuten, um 19.24 Uhr Ortszeit, wurde McClain für tot erklärt.

In den Todestrakten von Georgia sitzen noch 106 Frauen und Männer.
(Quelle: Augusta Chronicle)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht