zurück zur Übersicht

08.11.2009 | Iran: Fünf Hinrichtungen in dieser Woche

Am 2. November laut dem Nachrichtenzentrum der iranischen Polizei Abdolhamid Rigi, ein Mitglied der militanten Gruppe 'Jondollah', im Gefängnis von Zahedan gehängt. Dem Bericht zufolge wurde er wegen 'Moharebeh' (Feindschaft zu Gott) zum Tode verurteilt. (Quelle: handsoffcain)

Am frühen Morgen des 7. November wurden vier Männer im Gefängnis von Kerman gehängt. Dies berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Fars. Dem Bericht nach handelte es sich bei den Männern um Morteza Y., Akbar J., Mehdi B. und Alireza S.; alle Männer hatten wegen Drogenschmuggels ein Todesurteil erhalten. Weitere Informationen über die Hingerichteten wurden nicht bekannt gegeben. (Quelle: Iran Human Rights)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht