zurück zur Übersicht

24.02.2009 | Ohio: Richter setzt Kaution für ehemaligen Todestraktinsassen Joe D’Ambrosio auf 50.000 US$

Joe D’Ambrosio war über 20 Jahre lang im Todestrakt von Ohio. Noch in dieser Woche könnte er das Gefängnis verlassen nachdem Richterin Joan Synenberg am Dienstag eine Kautionssumme von 50.000 $ für D’Ambrosio festlegte. D’Ambrosio muss hierzu 10% der Kautionssumme hinterlegen.

1989 wurde D’Ambrosio gemeinsam mit , 48, für schuldig befunden, im Jahr 1988 den 19-jährigen Tony Klann ermordet zu haben. Er erhielt dafür das Todesurteil.

Bundesrichterin Kate O’Malley urteilte im Jahr 2006, dass die Staatsanwaltschaft im ursprünglichen Verfahren der Verteidigung zehn entscheidende Beweisstücke vorenthalten hatte, die vielleicht hätten D’Ambrosios Unschuld hätten beweisen können. D’Ambrosio wurde ein komplett neues Verfahren gewährt. Die Staatsanwaltschaft legte hiergegen Berufung ein, verlor jedoch.

Das neue Verfahren sollte in der nächsten Woche beginnen, der Termin ist jedoch nicht sicher. Da D’Ambrosio im Moment nicht verurteilt ist, gilt er als unschuldig.

Wenn Joe D’Ambrosio das Gefängnis verlässt, wird er bis zum Urteilspruch elektronische Fussfesseln tragen müssen, um eine evtl. Fluchtgefahr auszuschließen.

Nachtrag 5.5.09:
Joe D’Ambrosio hat das Gefängnis am 4. März verlassen. Sein neues Gerichtsverfahren wird am 4. Mai beginnen.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht