zurück zur Übersicht

02.12.2009 | Tennessee: Cecil Johnson Jr., 53, hingerichtet

Cecil Johnson Jr. wurde für schuldig befunden, im Jahr 1980 nach einem Raubüberfall Bobby Bell Jr., James Moore und Charles House erschossen zu haben. Eines der Opfer war ein 12-jähriger Junge. Hierfür erhielt er die Todesstrafe.

Bevor die tödlichen Drogen wirken konnten, formte er in Richtung seiner Familie noch mehrmals die Worte „Ich liebe Euch“ mit seinen Lippen.

Um ein Uhr morgens begann die tödliche Injektion. Cecil Johnson Jr. wurde um 1.34 Uhr Ortszeit für tot erklärt.
(Quelle: tennessean.com)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht