zurück zur Übersicht

28.10.2009 | Texas: Anklage gegen Robert Springsteen und Michael Scott fallengelassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde die Anklage gegen Robert Springsteen und Michael Scott im sog. Jughurtshop-Mord heute fallengelassen. Staatanwältin Rosemary Lehmberg sagte in einer Erklärung, dass dies der einzige gangbare Weg sei, da es im Fall unbekannte DNA gäbe. Sie glaube, es sei unbedacht und unfair, weiterhin auf einer Anklage zu bestehen. Beide Männer waren bereits seit Juni auf Kaution frei. (siehe unser Bericht vom 24.6.09).

Die Männer hatten mehr als sechs Jahre der Ermordung von vier Teenagern in einem Joghurtshop im Gefängnis verbracht, Springsteen, der ursprünglich die Todesstrafe erhalten hatte, hiervon fünf Jahre im Todestrakt.
(Quelle: Statesman.com)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht