zurück zur Übersicht

18.09.2009 | Uganda: 17 jugendliche Straftäter im Todestrakt

Im Luzira Gefängnis sitzen 17 Gefangene ein, deren Todesurteile nicht ausgeführt werden können, da sie ihre Straftaten begangen hatten als sie unter 18 Jahren alt waren. Einige dieser Gefangenen haben bereits 12 Jahre im Gefängnis verbracht. Nur der Justizminister Ugandas kann entscheiden, was mit ihnen geschehen soll.

Die Hinrichtung eines unter 18-jährigen Gefangenen ist per Gesetz verboten. Diese Personen müssen in sicherem Gewahrsam gehalten werden bis der Justizminister über ihr Schicksal entscheidet. Es ist unklar, ob er die Hinrichtung der Gefangenen, die mittlerweile das 18. Lebensjahr vollendet haben, anordnen oder die Strafen der Gefangenen umwandeln wird.
(Quelle: AllAfrica.com)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht