zurück zur Übersicht

21.01.2009 | Uganda: Todesstrafe ist verfassungskonform

Der Oberste Gerichtshof in Kampala hat entschieden, dass die Todesstrafe verfassungsgemäß ist, und damit ein Urteil des Verfassungsgerichtes von 2005 außer Kraft gesetzt.

Die Richter stimmten allerdings zu, dass es nicht rechtmäßig ist, Gefangene länger als 3 Jahre im Todestrakt zu inhaftieren. Dies bedeutet, dass die Todesurteile der meisten Gefangenen, die ursprünglich geklagt hatten, Urteil in lebenslänglich umgewandelt werden.

Des weiteren entschieden die Richter, dass die zwingend vorgeschriebene Todesstrafe bei Mord nicht verfassungswidrig ist, und sie wiesen das Parlament an, eine andere Hinrichtungsmethode als Hängen in Betracht zu ziehen.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht