zurück zur Übersicht

20.08.2009 | Vier Hinrichtungen im Iran

Eine staatliche iranische Zeitung berichtet, dass vier Männer gehängt wurden. Dies seien die ersten Hinrichtungen seit der neue Leiter des Gerichtswesens sein Amt angetreten habe.

Am Dienstag berichtete die IRNA, dass zwei Männer im Evin Gefängnis von Teheran wegen Mordes gehängt wurden. Zwei andere Männer wurden in der Stadt Isfahan wegen Drogenschmuggels gehängt. Alle Hinrichtungen fanden am Mittwoch, zwei Tage nach Amtsantritt von Sedeq Larijani, statt.
(Quelle: Hindustan Times)

Die für Mittwoch angesetzte Hinrichtung von sieben weiteren Männern wurde von Larijani aufgehalten. Unter den sieben Männern soll sich auch ein Mann befinden, der zur Tatzeit unter 18 Jahren alt war.

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht