zurück zur Übersicht

16.04.2010 | Iran: Vier Männer gehängt, Gliedmaßen eines Mannes amputiert

Wie die Organisation NCRI (Auswärtiger Ausschuss des nationalen Widerstandsrat Iran) berichtet, wurden im Iran vier Männer in zwei Städten gehängt, bei einem weiteren Gefangenen wurde ein Arm und ein Bein amputiert.
Am Mittwoch wurden drei Gefangene, deren Namen nicht bekannt sind, in der Stadt Babolsar öffentlich gehängt. Adnan Albuali, 28, wurde am Dienstag in der Stadt Mahshahr gehängt.
Der Staatsanwalt Mahshahr soll bekannt gegeben haben, dass ein Mann wegen bewaffneten Raubüberfalls zur Amputation eines Arms und eines Beins verurteilt und die Strafe bereits im Gefängnis vollzogen wurde.
Seit dem 8. April wurden im Iran min. 15 Menschen hingerichtet. (Quelle: NCRI)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht