zurück zur Übersicht

26.01.2010 | Saudi-Arabien: Änderung der Todesstrafen-Gesetze

In Saudi-Arabien wurde eine Verfahrensänderung bei Todesstrafenfällen beschlossen. Danach kann die Todesstrafe künftig nur dann ausgesprochen werden, wenn sie von allen beteiligten Richtern einstimmig verhängt wird; derzeit genügt hierfür noch eine einfache Mehrheit.

Des weiteren sieht die Neuregelung vor, dass Urteile, die die Todesstrafe oder Körperstrafen nach sich ziehen - z.B. das Abschlagen einer Hand - der Bestätigung durch den Obersten Gerichtshof bedürfen.Nach der strengen Form der Scharia, die in Saudia-Arabien angewendet wird, kann die Todesstrafe für Vergewaltigung, Mord, bewaffneten Raubüberfall und Drogenhandel verhängt werden. Im Jahr 2009 wurden 67 Menschen im Königreich hingerichtet. Meist werden Hinrichtungen durch Köpfen durchgeführt.(Quelle: kippreport)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht