zurück zur Übersicht

09.11.2010 | USA: Umfrage zeigt gleichbleibend hohe Zustimmung zur Todesstrafe

Die jährliche Umfrage des Gallop-Instituts zur Kriminalität zeigt eine Zustimmung zur Todesstrafe von 64%, 29% der Befragten waren gegen die Todesstrafe. Diese Zahl ist seit etwa einem Jahrzehnt ähnlich.

Schon bei der ersten Umfrage zur Todesstrafe im Jahr 1936 waren 59% der Amerikaner für die Todesstrafe, 38% dagegen. Die höchste Zustimmung zur Todesstrafe lag 1994 bei 80%, die niedrigste Zustimmung mit 42% im Jahr 1966.

Gibt man den Befragten die Möglichkeit, neben der Todesstrafe auch Lebenslänglich ohne die Möglichkeit auf Entlassung auf Bewährung auszuwählen, so stimmen 49% für die Todesstrafe und 46% für eine lebenslängliche Haftstrafe. 6% enthalten sich der Stimme.

49% der Befragten sind der Meinung, die Todesstrafe sollte öfters verhängt werden, 26% denken, sie würde genau richtig verhängt und 18% sind der Ansicht, die Todesstrafe werde zu oft verhängt.

Während 58% der Amerikaner denken, die Todesstrafe würde fair angewandt, sind 36% der Meinung, die Todesstrafe würde unfair angewandt.

Die größte Zustimmung hat die Todesstrafe unter weißen, männlichen Republikanern.
(Quelle: Gallop-Insititut)

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht