zurück zur Übersicht

23.06.2011 | Texas: Milton Mathis hingerichtet

Texas richtet einen Häftling mit einem IQ von ca. 60 hin.

Am Dienstagabend wurde in Huntsville im US-Bundesstaat Texas der 32-jährige Milton Mathis mit einer tödlichen Injektion hingerichtet. Mathis hatte 1998 an einem Drogenumschlagplatz zwei Männer erschossen und ein 15-jähriges Mädchen schwer verletzt. "Ich wollte Ihnen niemals wehtun", wandte sich Mathis in einer letzten Erklärung an sein Opfer. Obwohl in den USA Exekutionen geistig Behinderter unzulässig sind, wurde Mathis' Todesurteil vollstreckt. Sein IQ lag bei 60 und damit 10 Punkte unter der Grenze zur geistigen Behinderung.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,769800,00.html

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht