zurück zur Übersicht

24.03.2012 | Alabama: Thomas Arthur erhält Hinrichtungsaufschub

Ein Bundesberufungsgericht gewährte Thomas Douglas Arthur am Freitag einen Aufschub seiner für kommende Woche angesetzten Hinrichtung.

 

Arthur soll 1982 einen Auftragsmord begangen haben. Seine Anwälte erwirkten nun einen Stopp, nachdem in dieser Woche das Gericht bereits die Entscheidung eines Richters aufgehoben hatte, Arthurs Antrag abzuweisen, wonach möglicherweise grausamer und ungewöhnlicher Bestrafung Vorschub geleistet wird, indem das Sedativum Pentobarbital als neuerer Bestandteil der aus drei Präparaten bestehenden tödlichen Injektion verwendet wird.

Damit folgte das Gericht der Verteidigung, die Exekution solange auszusetzen, bis der gesamte 11th U.S. Circuit Court of Appeals zu einer Entscheidung gelangt.

Quelle: Associated Press

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht