zurück zur Übersicht

11.10.2012 | Texas: Aufschub aufgehoben, Häftling doch noch hingerichtet

In Huntsville wurde gestern Nacht der 44-jährige Jonathan Green per Giftinjektion hingerichtet, nachdem ein erst am Montag von einer Bundesrichterin verhängter Hinrichtungsstopp am Mittwoch wieder aufgehoben worden war.

Green war zum Tode verurteilt worden, im Juni 2000 die zwölfjährige Christina Neal entführt, vergewaltigt und erdrosselt zu haben. Das Mädchen hatte in der Nachbarschaft gewohnt, ihre Leiche wurde Wochen nach ihrem Verschwinden in einem Wäschesack gefunden, der bei Green zu Hause hinter Möbeln in eine Ecke gestopft war.

Bereits vor zwei Jahren sollte das Urteil vollstreckt werden, doch knapp vier Stunden vor dem geplanten Beginn wurde von einem Berufungsgericht in Texas der Vollzug ausgesetzt. Seinerzeit wurde der Termin abgesagt aufgrund der Argumentation, Green sei psychisch zu krank für die Todesstrafe.

Ein Gremium aus drei Richtern hatte abgelehnt, die Vorgehensweise bei der Anhörung zur Frage, ob Green im Hinblick auf kognitive Kompetenz hinrichtungsfähig sei, für unzulässig zu erklären. Green hatte vor der Anhörung einem Psychiater gegenüber erklärt, er könne das Mädchen gar nicht getötet haben, außerdem seien falsche Beweise gegen ihn verwendet worden. Er verstehe, dass ein Schuldspruch dazu führen könne, dass man ihm eine Spritze verabreicht, die seinen Tod zur Folge hat. Das Gericht erklärte, solange ein Verurteilter diese Zusammenhänge begreife, könne Texas die Todesstrafe an ihm vollstrecken.

Greens Anwälte hatten gestern bis zuletzt versucht, die Durchführung des Urteils zu verhindern. Sie erklärten, er leide unter Halluzinationen und sei psychisch krank, daher dürfe Green nicht hingerichtet werden. Der Oberste Gerichtshof der USA wies diesen Antrag jedoch ab.

In Texas dürfen Hinrichtungen nur zwischen 18 und 24 Uhr eines festgesetzten Termins durchgeführt werden. Ein um 18 Uhr Ortszeit eingereichter weiterer Antrag der Anwälte Greens wurde gegen 22 Uhr abgewiesen, daraufhin war der Weg frei für die Vollstreckung des Todesurteils. Green wurde um 22:45 Uhr für tot erklärt.

Quellen: Associated Press, ABC News, Star Telegram

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht