zurück zur Übersicht

01.07.2013 | Iran: Fünf Exekutionen

Am Samstag Morgen, den 29. Juni, wurden in zwei iranischen Städten zwei Häftlinge hingerichtet, dies meldeten staatliche Medien.

Einer wurde laut der Nachrichtenagentur Fars in Ahwaz an der Salman-Farsi-Kreuzung öffentlich gehängt. Der nur mit den Initialen "M.T." identifizierte Mann sei verurteilt worden, 17 Kilo und 826 Gramm an Psychopharmaka sowie 700 Gramm Crystal erworben und verkauft zu haben.

Der andere Gefangene war Fars zufolge ein "junger Mann" mit den Initialen "A.S.", der 2006 einen Mann namens "Mohsen Hosseini-Nik" ermordet haben soll. Seine Exekution fand im Gefängnis von Gachsaran statt.

Wie die Organisation "Human rights and democracy activists in Iran" (HRDAI) bekannt gab, wurden am gleichen Morgen im Gefängnis von Zahedan drei Verurteilte gehängt, unter ihnen ein afghanischer Staatsbürger namens "Aref Noorzahi".

Bei den beiden anderen Gehängten handelte es sich demnach um Shir Mohammad Kashani und Ghorbanali Soori. Eine Bestätigung darüber von offizieller Seite fehlt bislang.

Quelle: Iran Human Rights

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht