zurück zur Übersicht

09.09.2013 | Iran: Zwei Hinrichtungen

Am Mittwochmorgen wurde auf einem Platz der Stadt Ilam ein Häftling öffentlich gehängt, dies berichteten iranische Medien.

Laut der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA wurde der zum Tode Verurteilte mit "J.H." bezeichnet.

Der Sprecher der Justizbehörde von Ilam sagte gegenüber IRNA, "J.H." stamme aus Ilam, war 23 Jahre alt und habe "vor fünf Jahren" eine Person getötet, die mit "A.M." identifiziert wurde.

Da das genaue Geburtsdatum nicht bekannt sei, lasse sich nicht ausschließen, dass der Verurteilte zur Tatzeit noch minderjährig war, so Iran Human Rights.

Außerdem wurde ein Häftling namens "Yunes Asadi" im Gefängnis von Sanandaj gehängt, wie die kurdische Webseite Kurdpa meldete. Demnach sei dem Mann Vergewaltigung zur Last gelegt worden.

Quelle: Iran Human Rights

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht