zurück zur Übersicht

14.02.2014 | Iran: Öffentliche Hinrichtung von zwei Häftlingen

Gestern früh wurden zwei Häftlinge in Schiras auf dem Kozehgari-Platz in Anwesenheit von Dutzenden Zivilisten öffentlich gehängt.

Der 36 Jahre alte Rahim Esfandiari Bayat und der 37 Jahre alte Mohammad Darvish waren laut Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Fars wegen Mordes und Vergewaltigung zum Tode verurteilt.

Einer der beiden hat demnach ein achtjähriges Kind entführt, vergewaltigt und getötet, der andere wurde wegen Vergewaltigung in sieben Fällen schuldig gesprochen.

Der Sprecher von Iran Human Rights forderte das Ausland auf, mit Hilfe des internationalen Rechts zu verbieten, dass iranische Zivilisten und insbesondere Kinder dem Anblick derartig barbarischer öffentlichen Bestrafungen ausgesetzt werden.

Quelle: Iran Human Rights

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht