zurück zur Übersicht

19.06.2015 | Texas richtet Gregory Russeau hin

Im Huntsville Gefängnis in Texas wurde gestern um 18:28 Uhr Ortszeit der 45-jährige Gregory Russeau per Giftinjektion hingerichtet. Für tot erklärt wurde er um 18:49 Uhr, 21 Minuten nach der tödlichen Injektion.

Russeau war zum Tode verurteilt worden, weil er 2001 bei einem Kokain Gelage den 75-jährigen Besitzer einer Werkstatt getötet hatte.
Mit einer Abstimmung von 7-0 wies diese Woche der Begnadigungsausschuß ein Gnadengesuch ab.

Auf die Frage des Gefängnisdirektors, ob Russeau noch ein paar letzte Worte sprechen wolle, bedankte er sich bei seiner Familie und Freunden für das, was sie alles für ihn getan haben. Außerdem dankte er drei Freunden, die als Zeugen vor Ort waren, dass sie mit ihm dort wären und er das nicht allein durchstehen müsse.

Er beteuerte bis zu letzt seine Unschuld.

Russeau ist der 17. hingerichtete Insasse dieses Jahr in den USA und der neunte in Texas.

Quelle und ausführlicher Bericht:
http://www.nbcnews.com/storyline/lethal-injection/texas-man-gregory-russeau-executed-slaying-auto-mechanic-2001-n378166

Letztes Interview mit Gregory Russeau:
blogs.channel4.com/kylie-morris-blog/gregory-russeau-life-death-row/1260

Initiative gegen die Todesstrafe e.V. | www.initiative-gegen-die-todesstrafe.de

zurück zur Übersicht